Erfahrungen & Bewertungen zu RSM. kommunikations-marketing GmbH

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns:

0911 - 955 78 700

Der MÖBELMARKT begeistert mit neuer Website

Der MÖBELMARKT begeistert mit neuer Website

Die Ritthammer Media Group ist Herausgeber des MÖBELMARKT, Europas größter Möbel-Fachzeitschrift. Neben dem erfolgreichen Printtitel spielt die Website www.moebelmarkt.de mit den aktuellsten News aus der Branche eine entscheidende Rolle, was hohe Trafficzahlen und die permanent zunehmenden Bannerbuchungen auf der Website belegen.
Nachdem der letzte Relaunch der Website bereits Jahre zurückliegt, wurde RSM mit der Konzeption, Screendesign und Programmierung der neuen MÖBELMARKT-Website beauftragt. Seit Oktober ist die neue Website online und zeigt bereits positive Resonanz bei den Usern.

Neue Website im Contao CMS

Die Ziele der neuen MÖBELMARKT-Website sind vielschichtig: Mehr Komfort für die Besucher, also userfreundliche, kürzere Navigationswege, schnellere Ladezeiten, ein deutlich umfangreicherer suchmaschinenoptimierter Content, vor allem auf relevanten Unterseiten, die optimierte Lesbarkeit auf allen Endgeräten (Responsive Webdesign) und die barrierefreie Umsetzung der Website.

Die bisherige MÖBELMARKT-Website war ein Typo3 System, die aktuelle Website wurde auf Basis des CMS Contao programmiert. Contao überzeugt neben der hohen Stabilität vor allem wegen seiner leichten Bedienbarkeit und Pflege, die problemlos durch den Kunden erfolgt. Damit lassen sich Inhalte aktuell halten, effizient pflegen und gezielt vermarkten.

Redaktionssystem als zentrale Datenbasis

Für die Verwaltung der online News und der Artikel der MÖBELMARKT-Printausgabe wurde seitens RSM ein individuelles Redaktiosnsystem (angepasst an die Anforderungen der Redaktion) auf Basis des Frameworks Symfony entwickelt.
Dieses Redaktionssystem ermöglicht das Erstellen, Archivieren, Strukturieren und Verteilen von Artikeln oder News und deren zugehörigen Medien wie Bilder PDF etc.. Für die Redaktuere des Verlags heißt das echte Zeitersparnis und Fehlerreduktion.

Zurück